Ein Regionalzug musste am Mittwochnachmittag kurz vor Niederstotzingen gestoppt werden. Grund hierfür war offenbar ein technischer Defekt.

Zug bleibt liegen.
Zug bleibt liegen.
© Foto: Dennis Straub

Auf Nachfrage konnte die Bundespolizei zunächst nur bestätigen, dass es auf der Strecke einen technischen Defekt gegeben habe. Da es sich um keinen polizeilichen Einsatz gehandelt hat, war die Bundespolizei selbst nicht vor Ort. Ihren ersten Informationen zufolge sollen die Fahrgäste auch zeitnah aus dem Zug evakuiert worden sein. Der Zug selbst stand, Stand 18.30 Uhr, immer noch auf der Strecke.

Fahrgäste aus liegen gebliebenem Zug.
Fahrgäste aus liegen gebliebenem Zug.
© Foto: Dennis Straub

Die Fahrgäste vor Ort jedenfalls hatten bis dahin einiges mitgemacht: Der Zug sei planmäßig bereits kurz vor 13.30 Uhr in Langenau losgefahren. Erst Stunden, nachdem er dann kurz nach Asselfingen halten musste, sei der defekte Zug evakuiert worden. Zwischenzeitlich hatte der Niederstotzinger Bürgermeister Marcus Bremer die Stadthalle geöffnet, um den Fahrgästen, die noch immer auf den Schienenersatzverkehr warteten, Unterschlupf vor dem Regen zu bieten. Feuerwehr und DRK brachten die etwa 80 bis 100 Reisenden im Pendelverkehr am frühen Abend in die Halle. Bei der SWEG war bislang niemand dazu zu erreichen.

Die Fahrgäste wurden kurzerhand in der Niederstotzinger Stadthalle untergebracht bis der Ersatzverkehr organisiert war.
Die Fahrgäste wurden kurzerhand in der Niederstotzinger Stadthalle untergebracht bis der Ersatzverkehr organisiert war.
© Foto: Dennis Straub

Immer informiert mit den HZ-Newslettern - jetzt kostenlos anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.