Die Rettungsleitstelle verständigte am Freitag, gegen 23 Uhr, die Polizei, nachdem einem Person Pfefferspray ins Gesicht gesprüht worden war.

An der Bahnhofstraße wurde von der Polizei dann festgestellt, dass sich zwei junge Männer auf dem Heimweg befunden hatten. Aus bislang nicht geklärten Gründen war es zum Streit gekommen. Der Verletzte gab an, dass der Täter ihm unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht gesprüht hätte.

Noch in der Nacht konnte der Täter ermittelt und vernommen werden. Dieser schilderte den Sachverhalt anders. Im Rahmen des Streites hätte ihn der Verletzte am Kragen gepackt. Deshalb habe er dann in Notwehr zum Spray gegriffen und sei weggelaufen.

Der Staatsanwaltschaft Ellwangen werden im Anschluss an die Ermittlungen Anzeigen gegen beide Kontrahenten vorgelegt.