Das schönste Ritterwetter herrschte am Samstag: Nicht zu heiß, ein frisches Lüftchen, da ließ es sich auch in Rüstung und Mittelalterhaube gut aushalten. Und das taten auch jede Menge Menschen: Geradezu in Scharen mischten sich die Gewandeten mit Besuchern in heutiger Freizeitkleidung im Rittergut Stetten, wo die Württemberger Ritter ihren großen Jubiläumsmarkt zum 30. Geburtstag hielten.

Markt mit vielen Attraktionen

Lederwaren, Felle, Gewänder, Siegel, Federkiel, Beutelmacher, Tuchweber, Gürtler, Schmied und Geschmeide – das alles war an den Ständen zu finden und bildete ein herrliches farbenfrohes und detailreiches Ambiente für ein historisch anmutendes Geschehen. Harfenklänge, Schwerterklirren, Laute und Trommel sorgten für die passende akustische Kulisse.

Feuershow beim Turnier der Württemberger Ritter 2022

Bildergalerie Feuershow beim Turnier der Württemberger Ritter 2022

Die kleinsten Besucher konnten ihr Glück beim Mäuseroulette versuchen oder auch selbst einmal ausprobieren, wie es sich wohl anfühlt als Ritter im Kettenhemd mit dem Schwert in der Hand.

Großes Turnier

Im Innenhof des Ritterguts war fast kein Durchkommen, so sehr genossen es die Besucher, in das Mittelalter einzutauchen, ganz stilecht mit mittelalterlichen Gaumenfreuden und allerlei Kurzweil durch Gaukler und Spielleute. Und endlich gab es auch wieder ein Turnier bei den Rittern: „Volk von Stetten! Nach zwei Jahren Entbehrung bitte fürtrefflichen Jubel, der noch in Bissingen zu hören ist“, so Andreas von Flandern – auch bekannt als Andreas Windmüller, Vorsitzender der Württemberger Ritter – zu Beginn des Turniers, oder besser: Turney, um ganz stilecht zu berichten. Und der Jubel war auch groß, kam er doch lautstark aus vielen, vielen Kehlen – die Bankplätze sind ja bekanntermaßen begrenzt. Aber davon ließ sich niemand abhalten, dicht besetzt war der Saum um den Turnierplatz. Und alle zusammen wurden nicht müde, die wackeren Ritter in ihrem vollem Ornat mit Helm, Schild, Pferdedecke und natürlich fantasievollen Wappen mit reichlich Handgeklapper und Anfeuerungsrufen zu bedenken.

Wettkämpfe beim Turnier der Württemberger Ritter 2022

Bilder Wettkämpfe beim Turnier der Württemberger Ritter 2022

Reichlich Feuer im Spiel

Und so schlugen sich die Ritter vor den Augen der Burgfräulein auf der Ehrentribüne im Lanzenbrechen und Speerwerfen und vielen anderen Übungen mit reichlich Feuer – die Vereinsmitglieder hatten die Wiese seit Wochen bewässert, um Gefahren auszuschließen. Der Sieger, Markus von Kaltental, zog noch wie weiland Kaiser Franz in der Rom-Arena seine Runde über den Platz, freilich mit mehr Tempo und mehr Pferd, als schon das nächste Unheil drohte: der Einfall der Barbaren.

Spannende Geschichte mit Barbaren

Da hatte sich die Württemberger Ritterjugend wirklich allerhand einfallen lassen, um das Jubiläumsturnier in eine spannende Geschichte rund um Kaiser, Ritter, Knappen einzubetten, die bei großen und kleinen Besuchern großen Anklang fand. Und als die Barbaren in die Flucht geschlagen waren, gingen die Lichter aus: Licht aus für die große Feuer-Show des Geheimbunds der Drachen der Württemberger Ritter, wie die vereinseigene Feuertruppe heißt.

Großes Turnier der Württemberger Ritter nach zwei Jahren Pause

Bildergalerie Großes Turnier der Württemberger Ritter nach zwei Jahren Pause

Und das war gleich noch ein Spektakel oben draufgesetzt: Fein choreografiert wurden da mit Fackel, Feuerreif und Feuerregen beeindruckende Bilder geschaffen, die auch ohne Mittelalter drum herum ihre Wirkung nicht verfehlen würden. Am Ende flog sogar ein Drache über den Turnierplatz – aus Feuer geschaffen.