Gegen 1.30 Uhr in der Nacht auf Freitag ging ein 43-Jähriger die Oberstotzinger Straße entlang. Etwa bei der Einmündung zur Schönstetter Straße sei ein weißer Opel mit Fließheck und Ulmer Kennzeichen auf den Gehweg gefahren und habe dem Mann den Weg versperrt, schildert der 43-Jährige später der Polizei.

Ein Unbekannter sei ausgestiegen. Er habe den Mann zu Boden gestoßen und Geld gefordert. Das habe er dem Fremden ausgehändigt. Dann sei der Täter geflüchtet, so das Opfer weiter. Durch den Sturz habe der 43-Jährige schwere Verletzungen erlitten. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Die Kriminalpolizei Heidenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegenüber der Polizei beschrieb das Opfer den Angreifer als einen etwa 35 Jahre alten, 1,75-1,80 Meter großen und kräftigen Mann. Der Unbekannte ist dunkelhäutig, hat dunkle, kurze Haare und einen dunklen Vollbart ohne Oberlippenbart. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover mit Nike-Emblem auf der linken Brust, dunkle, verwaschene Jeans, helle Schuhe, eine Apple-Watch und eine Umhängetasche quer über dem Oberkörper.

Die Polizei bittet um Hinweise:

- Wer hat am Freitag, gegen 1.30 Uhr, in der Oberstotzinger Straße in Niederstotzingen die Tat beobachtet?

- Wer kennt den beschriebenen Mann oder kann Angaben zum Täter machen?

- Eine Person auf dem Beifahrersitz soll im weißen Opel sitzen geblieben sein. Wer kann Angaben zu ihr machen?

- Wer kann Hinweise auf das Auto, einen weißer Opel mit Fließheck und Ulmer Kennzeichen, geben?

- Wer kann sonstige Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880.

Hier weitere Polizeimeldungen aus der Region Heidenheim.