Eins möchte ich vorauszuschicken: Um Herrn Minister Jens Spahns Gesundheit mache ich mir keine Sorgen. Er wird gewiss alles nutzen, was es an medizinischen Möglichkeiten derzeit auf dem Markt gibt. Tja bei den Bösen dieser Welt – jedenfalls nach den deutschen Medien – wie beispielsweise Donald Trump und Jair Bolsonaro oder den bundesdeutschen Corona-Leugnern und Covidioten, da war es vorauszusehen, aber unser fachkompetentester Gesundheitsminister aller Zeiten soll sich selber mit Covid 19 infiziert haben? Das kann ich gar nicht glauben!

Hat er gar die von seinem Ministerium bzw. Kabinett oder seines Bundeslandes angeordneten Maßnahmen persönlich nicht akribisch eingehalten? Oder waren diese Maßnahmen von Beginn an zweck- und sinnlos? Wird man trotz Maskentragens und Abstandhaltens sowie Dauerdesinfizierens infiziert oder gar krank? Seit Hitler und Stalin die schlimmsten Einschränkungen der Grund- und Freiheitsrechte (Meinungsfreiheit, ungestörte Religionsausübung, Versammlungs- und Demonstrationsrecht, stattdessen Ausgeh- und Kontaktverbote, Reiseverbote bis hin zum Kindesentzug und Kontaktverbot mit Großeltern und Urgroßeltern usw.) in Deutschland – alles für die Katz’?

Bald acht Monate Verächtlichmachung von Kritikern des ganzen Corona-Wahns und systematisierte Desinformation von 83 Millionen Menschen. Nennen Sie, Herr Spahn, endlich die nachprüfbaren Zahlen der nur an Corona verstorbenen Bürger, der Infizierten und der tatsächlich Erkrankten und geben Sie samt Ihrer unfähigen Katastrophenregierung endlich zu, dass Sie sich mit Covid 19 völlig vergaloppiert haben!

Roland Mayer, Niederstotzingen