Stetten ob Lontal / HZ

Die Stadt Niederstotzingen hatte Kinder- und Jugendversammlungen initiiert, mit denen die Kinder am kommunalpolitischen Geschehen in der Stadt beteiligt werden sollen. Im Zuge des Stadtentwicklungsprozesses konnten die jungen Teilnehmer Leitprojekte definieren, die ihnen bei einer lebenswerten Stadt wichtig sind. Eines dieser Projekte war die Aufwertung des Bolzplatzes in Stetten durch Netztore. Diese wurden nun an die Kinder übergeben und mit einem Spiel „Klein gegen Groß“ eingeweiht.

Vertreter der Volksbank Brenztal und des Fördervereins „Lebenswerte Stadt Niederstotzingen“, die die Tore im Gesamtwert von 2500 Euro gestiftet hatten, traten gegen die Kinder in einem Fußballspiel an. Der Nachwuchs gewann dabei mit einem klaren 7:2. Mit einer „Bolzplatzwurst“ und Getränken wurde die Übergabe abgeschlossen.

Bürgermeister Marcus Bremer dankte allen Beteiligten für dieses schöne Projekt und gab einen Ausblick auf den Bau der Pumptrack – einer Mountainbikestrecke –, die als nächstes Projekt, möglichst noch in diesem Jahr, verwirklicht werden soll.