Eine 80-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz ist ganz selten. Aus diesem Anlass besuchten Präsident Dr. Bernhard Konyen und der Heidenheimer DRK-Kreisgeschäftsführer Mathias Brodbeck das eine solch lange Zeit dem Roten Kreuz treu gebliebene Mitglied Hans Glauninger, um ihm besonderen Dank auszusprechen und eine besondere Ehrung zukommen zu lassen.

1941 trat Hans Glauninger im Alter von 16 Jahren, mitten im Zweiten Weltkrieg, der Bereitschaft Niederstotzingen bei und baute die Gruppe tatkräftig mit auf. Im selben Jahr absolvierte er gleich den Grundkurs der Ersten Hilfe und auch noch die Sanitätsausbildung. Aber auch Hans Glauninger musste in den Krieg: Er geriet in Frankreich in Gefangenschaft und konnte erst weit nach Kriegsende wieder in seine Heimat zurückkehren.

In seiner DRK-Bereitschaft Niederstotzingen ist Glauninger über viele Jahrzenten ein sehr wertvoller, treuer, fleißiger und verlässlicher Kamerad geblieben. Mit seiner Tätigkeit habe er der Gesellschaft Nächstenliebe gegeben und sei dem DRK ein großes Vorbild, hieß es bei der Ehrung. Dr. Konyen und Mathias Brodbeck überreichten Glauninger eine Ehrenurkunde und einen Geschenkkorb.