Glück im Unglück hatten zwei Autofahrer am Donnerstagabend auf der Strecke zwischen Nattheim und Fleinheim. Wie die Polizei mitteilt, geriet gegen 16.50 Uhr ein 59-Jähriger auf der Fleinheimer Straße ins Schleudern und kam dabei von der Fahrbahn ab. Er hatte seine Geschwindigkeit nicht angepasst. Ein entgegenkommender 51-Jähriger musste daraufhin ausweichen und landete ebenfalls neben der Fahrbahn.

Die Feuerwehr Zöschingen musste das ausgetretene Öl abbaggern.
Die Feuerwehr Zöschingen musste das ausgetretene Öl abbaggern.
© Foto: Markus Brandhuber

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, allerdings prallte der 51-Jährige dabei gegen einen Schacht, wodurch Öl in ein Regenrückhaltebecken mit Revisionsöffnung der Landeswasserversorgung eintrat. Laut ersten Informationen der Gemeinde Nattheim kam es aufgrund der geringen Menge Öl zu keiner Verunreinigung des Grundwasser. Das Öl wurde von der Feuerwehr Zöschingen abgebaggert.

Da sich der Unfall auf dem Abschnitt der Fleinheimer Straße ereignete, der kurz hinter der bayrischen Landesgrenze liegt, war bei dem Einsatz neben der Feuerwehr Zöschingen auch die Polizeiinspektion Dillingen vor Ort. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro.