Gegen 13.45 Uhr am Heiligen Abend entdeckte ein Zeuge die Spuren der Gewalt an einem Gebäude in der Rosenstraße in Nattheim: Ein bislang Unbekannter hatte laut Angaben der Polizei versucht, die Fenster aufzuhebeln, um in das Einfamilienhaus einzudringen.

Er scheiterte jedoch offenbar. Daraufhin gab der Einbrecher jedoch noch nicht auf, sondern versuchte, die Tür an einem Schuppen aufzubrechen. Die war ebenfalls zu stabil und gab nicht nach.

Ohne Beute zog der gescheiterte Einbrecher darauf wieder von dannen. Die Heidenheimer Polizei (07321.3320) hat die Spuren am Tatort gesichert und will nun den Täter ermitteln.

Die Polizei weist darauf hin: Bereits durch einfache Mittel lassen sich viele Einbrüche verhindern, denn für Einbrecher muss alles möglichst schnell gehen. Leisten Türen und Fenster Widerstand – wie am 24. Dezember in Nattheim – geben die Täter oftmals auf.

Tipps vom Experten: Schutz vor Einbrechern Wie Einbrecher sich ihre Ziele aussuchen

Kreis Heidenheim