Nattheim / HZ In Nattheim war am Tag der Deutschen Einheit viel geboten: 21 Geschäfte hatten geöffnet. Zudem fand im neuen Bildungszentrum ein Tag der offenen Tür statt.

Lange wurde am neuen Bildungszentrum Wiesbühl gearbeitet. Jetzt ist es fertig – und viele Nattheimer nutzten am Tag der Deutschen Einheit die Gelegenheit, sich einen eigenen Eindruck von dem zu machen, was dort nahe der Ramensteinhalle entstanden ist. Im Rahmen des verkaufsoffenen Feiertags des Handels- und Gewerbevereins hatte das Bildungshaus, das neben der Schule unter anderem auch den katholischen Kindergarten, die Ortsbücherei und die Volkshochschule umfasst, ab dem späten Vormittag für jedermann geöffnet.

Da lag es nahe, auch den gemütlichen Teil des verkaufsoffenen Feiertags aufs Wiesbühl-Areal zu verlegen. Statt auf dem Martinsplatz fand dieses Jahr dort der Bieranstich sowie der Essens- und Getränkeverkauf statt.

Eingebunden war dennoch der gesamte Ort: Insgesamt 21 örtliche Firmen in der Ortsmitte und im Gewerbegebiet luden den gesamten Nachmittag über zum Bummeln ein.

Glück hatten die Organisatoren dabei auch: Wie es sich für einen richtigen Feiertag gehört, spielte zur Freude aller auch das Wetter mit.