Die Firma Ernst Maier hat vor ein paar Tagen mit dem Einbau des neuen Wassertretbeckens am Hirschbrunnen in Auernheim begonnen. Dieses Projekt wird mir Leader-Plus-Mitteln gefördert, so die Nattheimer Gemeindeverwaltung.

Nachdem das Becken eingebaut und angeschlossen ist, wird der Bauhof den nebenstehenden Brunnen über die Wintermonate überarbeiten und im Frühjahr 2021 frisch renoviert wieder aufstellen. Außerdem sollen im Bereich neue Bänke und Tische zum Verweilen aufgestellt werden.

Die Kosten des ganzen Vorhabens einschließlich der Ausstattung soll bei etwa 20 000 Euro liegen. Davon erhält die Gemeinde Nattheim als finanzielle Unterstützung 40 Prozent aus dem Leader-Förderprogramm.