Nattheim / Auch in diesem Jahr wird auf und um den Martinsplatz wieder an drei Tagen gefeiert. Besondere Höhepunkte: Die Übertragung der Viertelfinalspiele der Fußball-WM und eine Nacht der Tracht.

Tausende Besucher werden sich wohl auch in diesem Jahr vom 4. bis 6. Juli wieder in Nattheims Ortsmitte einfinden. Die Organisation der nunmehr sechsten Auflage des Breamahock übernehmen auch in diesem Jahr die örtlichen Vereine.

Längst eingespielt hat sich, dass Bürgermeister Norbert Bereska als Schirmherr am Freitag, 4. Juli, den Bieranstich übernehmen wird. Bereits zuvor sorgt die „Blechbagasch“ für musikalische Unterhaltung, die unmittelbar nach dem Ansicht fortgesetzt wird. Nicht fehlen beim Nattheimer Sommerfest dürfen natürlich auch die Lokalmatadoren der Band Liberty, die ab 22.15 Uhr zur Mega-Rock-Party laden.

Am Samstag, 5. Juli, startet dann das vierte Nattheimer Straßenrennen für Radsportler. Start zur Fahrt um den Nattheimer Straßenpreis ist um 13.15 Uhr.

Der Samstagabend wartet dann mit einer Neuerung auf. Eher zünftig wird es zugehen, wenn bei der Nacht der Tracht mit den „Alpenböcken“ ab 20.45 Uhr Besucher in Dirndl und Lederhosen für etwas Oktoberfest-Stimmung sorgen werden. In der Alten Schlosserei findet zudem eine „Hot Rockin' Night“ mit den Live- Bands Zebra Sun (ab 20 Uhr) und Roxxan (ab 0 Uhr) statt. Eltern mit Kindern können auf die altbewährte Kinderbetreuung setzen – zumindest bis 23 Uhr.

Höhepunkt Nummer zwei im Rahmenprogramm des Breamahock-Wochenendes sind zudem die Übertragungen aller vier Viertelfinalspiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien – in voller Länge.

Der Sonntag beschließt dann traditionell den Breamahock zunächst um 10.30 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst und dem Musikverein Auernheim. Der HGSV Nattheim betreut wieder eine Spielstraße für Kinder, auch die Nattheimer Vereine werden sich wieder ab 14 Uhr präsentieren. Ab 16 Uhr spielt der Musikverein Nattheim mit original Nattheimer Blasmusik auf. most