Der Schlagzeuger, der auch als Musiklehrer tätig war, gründete zusammen mit seiner Frau Regina Werner in Auernheim den „Raum für Spiel und Kreativität“ und bereicherte damit acht Jahre lang das kulturelle Leben im Landkreis Heidenheim mit immer außergewöhnlichen und überraschenden Konzerten. 2015 wurde der Veranstaltungsraum aus Brandschutzgründen überraschend geschlossen.

Im Mai 2020 eröffnete das engagierte Paar das Hofcafé „Beste Zeit“ in Auernheim und schuf einen Treffpunkt, der mit Kaffee und Kuchen zum Verweilen einlud. Auch Konzerte fanden in diesem Rahmen wieder statt, zuletzt musizierte Thomas Winger zusammen mit dem Schlagzeuger Hans Fickelscher.

Winger machte seinen Realschulabschluss an der ASR in Heidenheim und absolvierte eine Ausbildung zum Schreiner. Er wirkte bei mehreren Bands insbesondere im Raum Schwäbisch Gmünd und Aalen mit und gründete zusammen mit Axel Nagel und Armin Merz die Band „Tightrope“.

Mehrere Jahre lebte Thomas Winger mit seiner Frau Regina Werner in Berlin und war bei vielen Projekten in der damals aufstrebenden Hauptstadt dabei. 2006 kehrte das Paar zurück nach Auernheim. Thomas Winger hatte inzwischen ein Umschulung zum Krankenpfleger absolviert und arbeitete bis zuletzt auch in diesem Beruf. Thomas Winger hinterlässt seine Frau und vier gemeinsame Töchter.