Bis zu zehn Gramm Cannabis für den Eigenbedarf will die Grün-Schwarze Koalition in Baden-Württemberg zukünftig tolerieren. Nicht nur die Polizeigewerkschaft ist dagegen.

Nur mal zur Verdeutlichung: Laut einer Anfrage beim BMG vom 24.3.20 sind diesem keine Todesfälle durch Cannabiskonsum bekannt. Indes starben durch Alkoholgenuss und Rauchen in 2020 hierzulande rund 74 000 Menschen. Doch weder wird über das Verbot von Alkohol noch von Tabak diskutiert. Da steht wohl noch zu viel Geld dahinter. Ich gehe davon aus, dass die Wirtschaft erst noch auf den Cannabis-Zug aufspringen und die Regierung eine entsprechende Steuer erfinden muss, bevor Cannabis mehrheitlich legalisiert wird.

Wo kämen wir denn hin, wenn jeder an der Wirtschaft und Steuer vorbei, quasi gratis, sein Rauschmittel produzieren dürfte!

Herbert Heuberger, Steinweiler