Ihr Autor André Bochow vertritt anscheinend die Meinung, dass der neue Impfstoff davor schützen würde, die Ausbreitung des Virus SARS COV2 zu verhindern. Dies versprechen aber weder Hersteller noch das derzeit so gerne zitierte RKI. Im Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid 19 vom 22.12.20 (siehe RKI Homepage) wird im Punkt „Wie wirksam ist die Impfung?“ ausdrücklich dargelegt, dass die Wirkung der Impfung nur die geimpfte Person betrifft, nicht so schwer an Covid 19 zu erkranken.

Es ist nirgends die Rede davon, dass der Impfstoff die Erkrankung bei der geimpften Person verhindern, noch die Umgebung der Person vor Ansteckung schützen kann. Das Bundesministerium für Gesundheit informiert unter der Fragestellung: Wie sicher ist die Corona-Schutzimpfung? Zitat: „Noch weiß man nicht, ob Geimpfte möglicherweise noch Überträger des Coronavirus sein können.“

Über die Wirksamkeit und die Dauer des Schutzes macht das RKI keine genauen Angaben; aus dem Merkblatt wortwörtlich: „Wie lange dieser Schutz anhält, ist derzeit noch nicht bekannt. Da der Schutz nicht sofort nach der Impfung einsetzt und auch nicht bei allen geimpften Personen vorhanden ist,…“

Einschränkungen für „absichtlich Nichtgeimpfte“, wie der Kommentator der Südwest Presse befürwortet, wären einzig und allein plausibel und erklärbar, wenn feststünde, dass Geimpfte das Virus nicht weiter verbreiten können. Dieser Beweis muss erst noch erbracht werden und ist nicht vorauszusetzen.

Eine Impfung ist daher kein Akt der Selbstlosigkeit oder der Solidarität. Menschen, die sich nicht impfen lassen, schaden also, wenn überhaupt, nur sich selbst, indem sie das Risiko einer Erkrankung in Kauf nehmen. Deshalb ist es völlig widersinnig Privilegien für Geimpfte einzuführen. Auch das RKI und die Hersteller sagen, mit der Impfung müssen weiterhin die AHA-Regeln eingehalten werden.

Jeder soll frei für sich selbst, im besten Fall mit der Beratung des Arztes seines Vertrauens (Hausarzt), über gesundheitliche Vor- und Nachteile und evtl. Nebenwirkungen einer Impfung entscheiden können!

P.S.: Ich bin kein „Impfgegner“ und habe alle gängigen und empfohlenen Impfungen.

Mariska Wekemann, Nattheim