Nach mehr als 30 Jahren werden 2024 die Heimattage des Landes Baden-Württemberg wieder in der Region Ostwürttemberg stattfinden. Die Kommunen Dischingen, Nattheim und Neresheim stellen gemeinsam eine lange Reihe von Veranstaltungen auf die Beine. Es wird Konzerte geben, Comedy, Theater, Ausstellungen und Lesungen. Zuletzt waren die Heimattage 1984 in Heidenheim, 1992 in Aalen gewesen, dieses Jahr ist Offenburg an der Reihe, 2023 folgt Biberach.

Franziska Becker, von den drei Gemeinden als Eventmanagerin in der gemeinsamen Projektgesellschaft angestellt, präsentierte jetzt dem Nattheimer Gemeinderat den aktuellen Planungsstand. Demnach sollen die Veranstaltungen, die sich über Monate erstrecken werden, unter thematischen Schwerpunkten stehen, die die regionalen Besonderheiten präsentieren sollen. Um Pflege und Erhalt der Kulturlandschaften und das „musikalische Härtsfeld“ soll es dabei gehen, aber auch um „Heimat 4.0“ oder „Fit im Ländle“. Dischingen ist dank seiner Burgen und Schlösser für den Schwerpunkt „Von den Staufern bis in den Barock“ vorgesehen.

Für Becker sind die Heimattage ein Gemeinschaftsprojekt von Kommunen, Vereinen, Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen. Aktuell sei ein Gesellschafter-Vertrag in Arbeit, Sponsorengespräche laufen, es finden Absprachen mit Vereinen statt und die Termine für Großveranstaltungen werden festgelegt. In den nächsten Monaten sollen Arbeitsgruppen gebildet und ein Ehrenamtskonzept erstellt werden. Der finale Jahresplan muss im März 2023 feststehen.

Für das Festjahr beträgt der kommunale Eigenanteil 200.000 Euro (prozentual nach Einwohnerzahl). Ein Betrag in derselben Höhe kommt vom Land. Außerdem sollen weitere 200.000 Euro über Sponsoring eingenommen werden.

Geplante Großveranstaltungen

Im April 2024 ist eine Musical-Vorstellung geplant, im Mai ein 24-Stunden-Lauf, im August ein Härtsfeld-Musikfest und im September die Tour de Härtsfeld sowie ein Oldtimer-Treff der Landesfeuerwehr.

Desweiteren wird im September eine Heimatmedaille verliehen und es findet ein Brauchtumsabend statt. Im November erfolgt in Nattheim die Verleihung des Heimatforschungspreises. Veranstaltungen von Gemeinden und Vereinen, die jedes Jahr stattfinden und zum Heimatgedanken passen (wie der Faschingsumzug im Februar) sind im Heimattage-Programm enthalten. Als nachhaltiges Projekt für die Heimattage ist ein Rund-Fahrrad-Wander-Weg durch alle drei Gemeinden geplant.

Freizeit & Einkaufen im Kreis Heidenheim: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.