Nattheim / pol Bei einer Nattheimerin versuchte ein Betrüger an Geld zu kommen.

Er informierte die 78-Jährige in einem Telefonat über einen vermeintlichen Gewinn.

Um diesen zu bekommen, müsste die Seniorin noch einen Geldbetrag zahlen. Die Frau wurde misstrauisch, beendete das Telefonat und verständigte die Polizei.

Die hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Um nicht Opfer eines falschen Gewinnsversprechens zu werden, rät die Polizei:

- Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! Außerdem:Gewinnbenachrichtigungen erfolgen in der Regel schriftlich.

- Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern.

- Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.

- Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

- Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.

- Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.

- Erstatten Sie bei einem vollendeten oder versuchten Betrug Anzeige bei der Polizei.