Westhausen / pol Am Sonntagnachmittag war ein 41-Jähriger zu schnell mit seinem Lamborghini Huracan auf der A7 von Aalen/Westhausen in Richtung Ellwangen unterwegs.

Am Sonntag gegen 15.20 Uhr befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Lamborghini Huracan die A7 von Aalen/Westhausen in Richtung Ellwangen. Kurz vor der Anschlussstelle Ellwangen verlor er auf Grund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Sportwagen und kam ins Schleudern. Nach ca. 300 Metern kam er auf dem linken Fahrstreifen, teilweise unter der Mittelschutzplanke, zum Stehen.

Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme über den rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der Fahrer und sein 33-jähriger Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Zur Bergung des Pkw durch einen Abschleppdienst musste die A7 in Fahrtrichtung Würzburg kurzzeitig voll gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 150.000 Euro.