Ein ereignisreiches Wochenende verbrachten die Musikerinnen und Musiker des Musikverein „Frisch Voran“ Syrgenstein. So fand jetzt pandemieverzögert die Hauptversammlung statt, bei der es zum Wechsel an der Vereinsspitze kam.

Sowohl Bernd Stutzmüller, der 16 Jahre lang das Amt des Vorsitzenden ausübte, wie auch der stellvertretende Vorsitzende Dietmar Burkhard beschlossen, ihre Ämter an den Nachwuchs abzugeben. Stutzmüller betonte, dass es an der Zeit sei, dass „Frisch Voran“ in eine neue Ära startet. Burkhard dankte im Namen aller Mitglieder für die Leistung des scheidenden Vorsitzenden.

Der Bericht des Dirigenten Lukas Bruckmeyer machte deutlich, wie wichtig es zukünftig sein wird, neue Wege zu gehen. „Es wird sicher nicht mehr ganz so werden, wie es einmal war“, doch die Weichen für die Zukunft würden die Mitglieder selbst stellen und das lasse viel Spielraum für Ideen und neue Wege.

Die neue Vereinsspitze

Bei den Wahlen, unterstützt von Syrgensteins Bürgermeisterin Miriam Steiner und deren Vertreter Sigfried Fahr, wurde der 27-jährige Fabian Tiefenbacher, der seit 20 Jahren aktives Mitglied ist, zum neuen Vorsitzenden berufen. Als Stellvertreter fungiert künftig Andreas Hirschbolz. Der 32-Jährige wirkt bereits seit 24 Jahren aktiv im Musikverein mit.

Im Anschluss an die Versammlung wurde die „Dorfplatz Wiesn“ der „Ramensteiner“ aus Nattheim besucht.