In einem Gebäude des Neresheimer Wasserwerks ist am Donnerstagmorgen Gas ausgetreten. Der Alarm hatte laut Polizei um kurz nach 9.30 Uhr ausgelöst. Daraufhin wurden die Zufahrten komplett abgesperrt – es bestand hohe Explosionsgefahr bestand. Ein Messtrupp der Freiwilligen Feuerwehr Aalen stellte eine sehr hohe Konzentration von Schwefelwasserstoff fest, welche sich hauptsächlich in den Verbindungen zur äußeren Kanalisation befand.

So wurde das Problem am Neresheimer Wasserwerk behoben

Die gesamten Leitungen der Kanalisation wurden daher gespült. Bei einer anschließenden Messung konnten keine erhöhten Werte mehr festgestellt werden.

Beamte des Bereiches Gewerbe/Umwelt des Polizeipräsidiums Aalen wurden mit weiteren Ermittlungen betraut. Die Ursache für den Gasaustritt bzw. die Herkunft des Schwefelwasserstoffs ist laut Polizei noch unklar.

Ellwangen