Ein Anwohner fand beim Ausräumen eines Bienenstandes am Mittwochmorgen gegen 8.45 Uhr etwa 15 Kilogramm Sprengstoff. Er verständigte daraufhin die Polizei.

Der Sprengstoff stammte nach bisherigen Erkenntnissen aus dem Jahr 1944 und wurde zu Kriegszeiten dort versteckt, mutmaßt die Polizei.

Spezialisten des Landeskriminalamts wurden verständigt und zerstörten die Sprengkörper bei einer kontrollierten Sprengung in einem nahegelegenen Steinbruch.

Immer wieder Bomben, Granaten und Munition

Munitionsfund in Mergelstetten

Bildergalerie Munitionsfund in Mergelstetten

Kampfmittelbeseitigung in Heidenheim

Bildergalerie Kampfmittelbeseitigung in Heidenheim