Das größte Flugplatzfest der Region ist zurück: Nach vier Jahren Pause findet am kommenden Wochenende, 17. und 18. September wieder das Elchinger Flugplatzfest statt. In den vergangenen Jahren kamen regelmäßig bis zu 10.000 Besucherinnen und Besucher zum Verkehrslandeplatz, um sich von den Fluggeräten am Himmel und am Boden begeistern zu lassen.

Nach der coronabedingten Auszeit haben sich die Elchinger Organisatoren wieder einiges ausgedacht: besondere Flugvorführungen, die es so nur in Elchingen zu sehen gibt, Unterhaltung und Essen.

Wer möchte, darf selbst in die Luft

Zu den Höhepunkten in diesem Jahr gehören Formationsflüge, Modellflugvorführungen, Motorkunstflug und Segelkunstflug. Rundflüge mit den Vereinsflugzeugen des Luftsportrings Aalen werden an den beiden Festtagen ebenfalls angeboten für all diejenigen, die nicht nur vom Boden aus zusehen möchten.

Auch wer das Dröhnen der historischen Oldtimer-Flugzeuge hautnah miterleben will, ist in Elchingen am kommenden Wochenende an der richtigen Adresse. Die Zahl der Freunde der fliegenden Oldtimer wachse nämlich immer weiter, heißt es seitens des Luftsportrings Aalen. Und deshalb wird es bekannte Flugoldtimer in großer Anzahl auf dem Härtsfeld geben: beispielsweise die De-Havilland-Flugzeuge aus den 20er- und 30er-Jahren im Formationsflug oder einen Flugcorso mit den berühmten Bücker-Flugzeugen – fast ausschließlich Doppeldecker.

1000 Kilometer mit dem Segelflugzeug

Deutlich leiser, aber nicht weniger schön anzusehen sind die Segelflugzeuge, die ebenfalls nicht zu kurz kommen werden: Thomas Mannal und Paul Schwarz zeigen im Doppelschlepp die beiden Vereins-Hochleistungssegelflugzeuge vom Typ LS-8. Beide sind mit diesen Flugzeugen in diesem Jahr große Strecken in der Segelflug-Bundesliga geflogen. Paul Schwarz hat sogar die 1000-Kilometer-Marke mit der LS-8 geknackt – eine magische Zahl im Segelflug. Mit einem Flugdisplay aus gleich sechs historischen Segelflugzeugen am Himmel, wird in Elchingen zudem etwas Einmaliges zu sehen sein.

Florian Vogelmann, einer der besten Modellflug-Piloten Deutschlands, ist Mitglied im Luftsportring Aalen und wird ebenfalls mit Flugshows dabei sein. Starts von Geschäftsreise-Flugzeugen, Flug-Vorführungen und Hochgeschwindigkeitsüberflüge runden das Fliegerevent ab.

Nichts mehr verpassen rund ums (R)ausgehen im Landkreis Heidenheim

Welche Restaurants im Landkreis Heidenheim eröffnen, welche Veranstaltungen stattfinden und was man am Wochenende unternehmen kann – in Sachen Freizeit & Ausgehen immer auf dem Laufenden mit dem HZ-Newsletter rund ums (R)ausgehen. Jetzt kostenlos mit wenigen Klicks abonnieren:

Freizeit & Einkaufen im Kreis Heidenheim: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.

Erster großer Flugtag vor 66 Jahren


Der erste große Flugtag in Elchingen fand am 22. Juli 1956 statt. Damals fuhren noch Sonderzüge der Härtsfeldbahn von Aalen nach Elchingen.

Seit 1979 finden auf dem Flugplatz in regelmäßiger Reihenfolge alle zwei Jahre die Flugplatzfeste statt.