Ellwangen / kats Im Rahmen der Sanierungsarbeiten am Virngrundtunnel wird die Autobahn 7 in der Nacht von Dienstag, 21. Januar, auf Mittwoch zwischen Ellwangen und Dinkelsbühl voll gesperrt.

Seit Mai 2019 wird der Virngrundtunnel saniert: Das Regierungspräsidium Stuttgart rüstet diesen auf den aktuellen Stand der Technik nach. In der aktuellen Bauphase wird die Oströhre des Tunnels saniert und der Verkehr entsprechend über die Weströhre des Tunnels geleitet. Nach dem Tunnel wird der aus Richtung Ulm kommende Verkehr wieder auf die eigentliche Fahrspur in Richtung Würzburg zurückgeleitet.

Auf dieser Strecke sind nun Schäden an den Entwässerungseinrichtungen und der Fahrbahn aufgetreten: Damit die Autofahrer weiterhin sicher durch den Tunnel fahren können, müssen diese Schäden repariert werden.

Vollsperrung von Dienstag auf Mittwoch

Aus Sicherheitsgründen wird die A7 zwischen der Anschlussstelle Dinkelsbühl/Fichtenau und der Anschlussstelle Ellwangen kurzzeitig voll gesperrt: Von Dienstag, 21. Januar, ab 21 Uhr bis Mittwoch, 22. Januar, 6 Uhr, ist die Strecke nicht befahrbar.

In dieser Zeit wird eine Umleitung eingerichtet: In Fahrtrichtung Würzburg wird der Verkehr an der Anschlussstelle Ellwangen ausgeleitet und über Land zur Anschlussstelle Dinkelsbühl/Fichtenau geführt. In Fahrtrichtung Ulm wird der Verkehr über die Abfahrt Dinkelsbühl ausgeleitet und über eine Umleitung zur Anschlussstelle Ellwangen geführt.