Mit der geplanten Saisoneröffnung 2020 im März wurde es nichts: Corona hatte auch das deutsche Legoland bei Günzburg ausgebremst. Erst einige Wochen später konnte der Freizeitpark unter Einhalten der notwendigen Vorgaben und nur für eine deutlich reduzierte Besucherzahl seine Tore öffnen. Jetzt hat man bei der Legoland-Leitung gehandelt und verlängert die laufende Saison um drei Wochen.

Eigentlich sollte der Park am Sonntag, 8. November, zum Ende der bayrischen Herbstferien für dieses Jahr schließen und in seine Winterpause starten. Wie seitens des Legolands zu erfahren war, soll der Park nun auch auf Wunsch von Besuchern hin erst am Sonntag, 29. November, zumachen.

Während der dreiwöchigen Verlängerung können die Lego-Fans jeweils freitags, samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr den Klötzchen-Freizeitpark besuchen. Das Feuerwerk zum Saisonfinale findet somit also erst am 29. November statt.

Die coronabedingten Regeln sind beim Besuch einzuhalten, ebenso ist ein Besuch nur mit vorheriger Online-Buchung möglich.