Neresheim / HZ Zwei Tage ist wieder Programm bei den Museumseisenbahnern.

Zu Christi Himmelfahrt, am 30. Mai, findet wieder das Museumsfest „Tag der offenen Lokschuppentür" mit bewirtschaftetem Lokschuppen, Museumszugfahrten und im Anschluss Oldtimerbus-Rundfahrten ab dem Bahnhof Sägmühle statt. Gleich am darauffolgenden Sonntag, 2. Juni, ist wieder ein Regelfahrtag wie auch an allen weiteren jeweils ersten Sonntagen im Monat bis Oktober.

Am „Tag der offenen Lokschuppentür“ sind die Fahrzeuge zu bestaunen und ein Fahrtag findet statt. Außerdem kann man hinter die Kulissen des Museumsbahnbetriebs schauen. Es gibt Informationen über die laufenden Projekte, an denen die Härtsfeld-Museumsbahner derzeit arbeiten, wie etwa die Aufarbeitung der denkmalgeschützten Dampflok 11 und des Triebwagens T 37 und natürlich über die Fertigstellung der Strecke zum Härtsfeldsee. Die Besichtigung des Bahnhofsgeländes und des Lokschuppens ist kostenlos.Fahrräder und Kinderwagen werden in den Güterwagen kostenfrei mitgenommen.

Abfahrt der Züge in Neresheim ist um 10.05, 11.20, 13.15, 14.35, 16 und 17.20 Uhr. An der Sägmühle fahren die Züge um 10.40, 11.55, 13.50, 15.10, 16.35 und 17.55 Uhr ab. Das erste und letzte Zugpaar verkehren als Triebwagenzug, ansonsten fährt der Dampfzug. Jeweils mit Anschluss an die Züge im Bahnhof Sägmühle kann man mit einem Oldtimer-Omnibus Rundfahrten über Dischingen und vorbei am Schloss Taxis und der staufischen Burg Katzenstein unternehmen. Ab dem Haltepunkt Steinmühle kann man zum Steinbruch Härtsfeldwerke spazieren, dort lädt der Bienenzüchterverein zum Vortrag im Lehrbienenstand ein.