Die vermisste 13-Jährige aus Schwäbisch Gmünd, nach der die Polizei seit Donnerstag, 2. September, öffentlich fahndete, ist offenbar wohlbehalten zurück. Das teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Noch am Donnerstagabend soll das Mädchen gegen 23 Uhr zu seinen Eltern zurückgekommen sein.

Seit Montag, 30. August, war die 13-Jährige verschwunden: Sie hatte gegen 15 Uhr eine Wohngruppe eines Kinderheims in Schwäbisch Gmünd verlassen und war zuletzt dabei gesehen worden, wie sie zu einer unbekannten Person ins Auto gestiegen war.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Heidenheim und der Region.