Am Freitag wurden die Beamten des Polizeireviers Schwäbisch Hall nach Gaildorf in die Hölderlinstraße gerufen: Dort wollte eine Frau Anzeige gegen ihren Ehemann wegen Körperverletzung erstatten.

Während die Beamten bei der Frau in der Wohnung waren, kehrte der erheblich betrunkene Ehemann heim und verlangte Zutritt in die Wohnung. Die Polizeibeamten ließen ihn die Wohnung jedoch nicht betreten.

Der 45-jährige Mann, der sich von Anfang an sehr aggressiv verhalten hatte, versuchte daraufhin, auf die Polizisten einzuschlagen und trat nach ihnen. Die Beamten brachten ihn zu Boden und legten ihm Handschellen an.

Doch das wollte sich der Ehemann nicht gefallen lassen: Er biss einen der Beamten in den Oberschenkel. Dabei wurde dieser leicht verletzt.

Letztendlich konnte der Mann, der laut Polizei etwa 2,7 Promille im Blut hatte, in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Schwäbisch Hall gebracht werden, wo er die Nacht verbringen musste.