Bächingen / hz Die Musiker des Bächinger Musikvereins sind einer Einladung nach Karlshöfen gefolgt. Dort wurde viel gefeiert und musiziert.

„Die Bächinger kommen!“ So stand es auf den Plakaten für das Jubiläums-Schützenfest zum 100-jährigen Bestehen des Schützenvereins im niedersächsischen Karlshöfen. Mit viel Vorfreude war die Kapelle des Musikvereins Eintracht Bächingen der Einladung des 670 km entfernten Vereins gefolgt.

Am Abend wurde beim Königspaar ein traditioneller Kranz gebunden. Danach wurde im Festzelt bis in die Morgenstunden zusammen gefeiert. Am Samstagmorgen wurde eine Torfkahnfahrt mit einem moorkundigen Kapitän auf dem Oste-Hamme-Kanal unternommen.

Bayerische Blasmusikkultur

Danach war Musizieren angesagt. Nach dem Königsschießen stand dann ein großer Jubiläumsumzug durch die Ortschaft auf dem Programm. Abends, auf dem Jubiläums-Schützenfest, brachten die Bächinger Musiker dann ein Stück bayerische Blasmusikkultur nach Norddeutschland: mit Polkas, Walzer, Marsch und Stimmungshits.

Am Sonntag folgte ein Frühschoppen-Platzkkonzert, bevor sich der Musikverein verabschiedete. Im nächsten Jahr soll es einen Gegenversuch geben.