Für die Vorbereitung der Neuheiten, die im Günzburger Legoland seit jeher während der Winterpause über die Bühne gehen, war diesmal besonders viel Zeit. Coronabedingt konnte der Freizeitpark erst am 10. Juni wieder für Besucher öffnen. Die offizielle Präsentation der Neuheiten wurde jetzt im Rahmen einer Pressekonferenz nachgeholt.

Eine Kreativwerkstatt mit riesiger Weltkugel im Legoland

Erstens: In der Kreativwerkstatt „Rebuild the World“ können Besucher jetzt an fünf Bautischen ihre eigenen Modelle erschaffen und diese auf einer aus 200 000 Legosteinen erbauten Weltkugel platzieren. Zweitens: Anlässlich des zehnten Geburtstags der Ninjago-Reihe ist im Legoland eine multimediale Bühnenshow zu sehen, zudem können sich die Gäste mit Hilfe von Augmented Reality selbst auf eine Ninja-Mission begeben.

Und drittens: Der 4-D-Film „Mythica“ geht außerhalb der Kinowände inmitten der verschiedenen Lego-Landschaften weiter. Per App können die Filmfiguren dann quasi zum Leben erweckt werden.