Günzburg / HZ Mit Konfettiregen, Applaus und einer großen Urkunde wurde Familie Dryjariski aus Polen im Legoland Deutschland bei Günzburg begrüßt.

Der zehnjährige Sohn Hubert betrat den Freizeitpark als 25-millionster Gast seit der Eröffnung 2002. Nach einer Nacht im Pirateninsel-Hotel und vor der Heimreise in die knapp 900 Kilometer entfernte Heimatstadt in Polen ging er gemeinsam mit seiner Schwester Olga und seinen Eltern genau zur richtigen Zeit durch das Drehkreuz des Freizeitparks.

Nach der Urkundenübergabe folgte der Höhepunkt für die Kinder: Hubert und die dreijährige Olga hatten beim „Shop Run“ jeweils 25 Sekunden Zeit, Lego-Produkte ihrer Wahl aus dem parkeigenen City Shop auszusuchen. „Heute ist sogar noch schöner als Geburtstag“, konnte der Zehnjährige sein Glück kaum fassen. Zudem wurde die ganze Familie mit gravierten Schlüsselanhängern und Legoland-Jahreskarten ausgestattet.

Nachdem im August 2016 der 20-millionste Besucher – der damals achtjährige Silas – durch das Drehkreuz des Freizeitparks geschritten war, freute sich Geschäftsführerin Manuela Stone sehr darüber, gerade jetzt einen weiteren Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Parks zu erleben: „Die aktuelle Situation ist auch für uns eine Herausforderung. Wir haben umfangreiche Hygienemaßnahmen im ganzen Park umgesetzt, damit die Besucher sicher, entspannt und sorgenfrei ihren Ausflug genießen können. Umso schöner ist es, zu sehen, dass diese Maßnahmen auch Früchte tragen und uns die Gäste nach wie vor ihr Vertrauen schenken.“

Einen ganzen Katalog an Maßnahmen gilt es für einen Besuch im Legoland in Günzburg zu beachten. Hier eine Übersicht: