Eine 36-Jährige wird laut Polizei und Staatsanwaltschaft dringend verdächtig, Sonntagnacht in der Region Ehingen im Alb-Donau-Kreis ihre beiden drei und sechs Jahre alten Kinder getötet zu haben.

Noch am Montag wurde die Frau vorläufig festgenommen. Bislang hat sie laut Polizei keine Angaben zum Tatgeschehen gemacht. Auch ein Ergebnis der Obduktion der beiden Kinder liegt den Ermittlern offenbar noch nicht vor.

Mutter unter Mordverdacht

Am Dienstag wurde die Mutter der beiden getöteten Kinder der zuständigen Haftrichterin am Amtsgericht vorgeführt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagnachmittag in einer gemeinsam Pressemitteilung bekannt gaben. Die 36-Jährige stehe unter dem dringenden Verdacht, einen zweifachen Mord begangen zu haben, weshalb gegen sie nun Haftbefehl erlassen wurde. Die Tatverdächtige befindet sich nun laut Pressemitteilung in einem Justizvollzugskrankenhaus.

Die Ermittlungen der Ulmer Kriminalpolizei zum Hergang der Tat dauern weiter an. Das Motiv für die Tat vermutet die Polizei im familiären Bereich. Ob die Mutter der beiden Kinder überhaupt zur Tatzeit schuldfähig war, ist derzeit noch unklar: Die Staatsanwaltschaft hat laut Pressemitteilung vor, die Beschuldigte psychiatrisch begutachten zu lassen.