Aalen / pol Ein Autofahrer hat am Donnerstag in Aalen ein zweijähriges Kind angefahren und lebensgefährlich verletzt. Nun weiß die Polizei, wer der Fahrer ist:

Der Autofahrer, der am Donnerstagabend in der Gartenstraße in Aalen ein zweijähriges Kind mit seinem Pkw erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt hatte - und anschließend den Unfallort eigenmächtig in Richtung Hofherrnweiler verlassen hatte, hat sich am Samstagmittag bei der Polizei gemeldet. Dies gibt die Polizei Aalen bekannt. Somit habe sich die Fahndung nach dem gesuchten Fahrzeug aus Sicht der Polizei erledigt.

Die Gartenstraße in Aalen (rot markiert). Dort ereignete sich am Donnerstag der Unfall, bei dem ein Kind schwer verletzt wurde.
Die Gartenstraße in Aalen (rot markiert). Dort ereignete sich am Donnerstag der Unfall, bei dem ein Kind schwer verletzt wurde.
© Foto: Open Street Map

Die Verkehrspolizei Aalen hat zur Klärung der Unfalldetails die weiterführenden Ermittlungen übernommen und zwischenzeitlich am Unfallfahrzeug, bei dem es sich - wie inzwischen feststeht, nicht um einen Mercedes, sondern um einen Pkw der Marke BMW handelt, auch eine umfangreiche Spurensicherung vorgenommen. Der Führerschein des 76-jährigen Unfallverursachers wurde vorläufig entzogen.

Der lebensgefährlich verletzte zwei Jahre alte Junge befindet sich nach Informationen der Polizei immer noch in einem Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen zum Unfall dauern an.

Am Donnerstagabend erfasste ein Auto einen zweijährigen Jungen, der die Gartenstraße in Aalen überquerte. Der Fahrer flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizei bittet um Hinweise.

Wann immer im Kreis Heidenheim etwas Wichtiges passiert, verschickt die HZ-Redaktion kostenlos Push-Mitteilungen über die HZ-App. Hier wird erklärt, wie man diese erhalten kann.

News rund um die Themen 1. FC Heidenheim und Verkehr im Landkreis Heidenheim per E-Mail empfangen? Die neuen HZ-Newsletter machen es möglich. Mit dem täglichen Update zur Mittagszeit bleibt man außerdem über die wichtigsten Entwicklungen des Tages informiert. Wie man sich für die Newsletter registriert: