Ein Klingelstreich mit seinen Freunden hatte am Samstag keinen guten Ausgang für einen 12-jährigen Jungen aus Neresheim. Dieser war gegen 12.15 Uhr in der Panoramastraße unterwegs und klingelte an verschiedenen Häusern. Von einem heimkommenden Hausbesitzer erwischt, rannten die Jungen davon. Der Hausbesitzer verfolgte die Jungs mit seinem Pkw. Offenbar wollte der Hausbesitzer einem der Jungen den Weg abschneiden und erfasste hierbei den flüchtenden 12-Jährigen am Bein. Das schildert die Polizei. Der verantwortliche 51-jährige Fahrer stieg kurz aus, entfernte sich jedoch anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu. Der verletzte Junge wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.