Neresheim / Viktor Turad Im Kloster Neresheim gäbe es Grund zum Feiern: Am Sonntag, 14. Juni, jährt sich zum 100. Mal die Wiedereinrichtung der Abtei. Eine wechselvolle Geschichte ging der erneuten Gründung 1920 voraus. Benedikt XV., der damalige Papst, machte aus dem Gebäudekomplex auf dem Ulrichsberg 1920 wieder ein Mönchskloster. Dieses Jubiläum sollte eigentlich mit einem Festgottesdienst und Festvortrag begangen werden – die Corona-Pandemie hat dies jedoch verhindert: Seit Anfang März finden bis auf...