Die Feuerwehr Burghagel verfügt jetzt über einen neuen Gerätewagen Logistik (GW-L), der im Rahmen einer offiziellen Fahrzeugweihe in Dienst gestellt wurde. Das neue Fahrzeug löst das gepflegte TSF ab, das nach 45 Jahren an anderer Stelle zum Einsatz kommt.

Nach Gottesdienst und Festumzug mit musikalischer Untermalung des Musikvereins Burghagel und begleitet von Fahnenabordnungen der umliegenden Vereine und Feuerwehren erinnerte Bürgermeister Ingo Hellstern in seiner Rede daran, dass der Grundstein für die Beschaffung des neuen GW-L bereits im Jahr 2019 liege. Damals sei festgestellt worden, dass das alte TSF den Anforderungen nicht mehr länger entspricht. Im neuen Fahrzeug stehe nun beispielsweise auch eine Dekontaminationsausrüstung zur Verfügung. Den Auftrag für Aufbau und Beladung des Autos hatte die Albert Ziegler GmbH erhalten.

Offizielle Segnung

Die anschließende Segnung des Fahrzeugs nahm Pfarrer Alois Lehmer vor und wies in seiner Ansprache auch auf die seelischen Belastungen der Einsatzkräfte in schwierigen Einsätzen hin, die längst nicht mehr nur aus Brandbekämpfung, sondern vielmehr auch aus Erste-Hilfe-Einsätzen bestehen.

Neben der Feuerwehr Burghagel waren auch Vertreter der Wehren aus Bachhagel, Oberbechingen, Syrgenstein, Zöschingen, Unterbechingen und Giengen gekommen. Zum Programm der Veranstaltung gehörten eine Fahrzeugschau der umliegenden Wehren sowie der Drehleiter der Feuerwehr Giengen. Die Kinder konnten mit dem vor kurzem „in Dienst gestellten“ Kinderfeuerwehrfahrzeug – einem voll beladenen Rollcontainer im Fahrzeugdesign – erste Feuerwehrerfahrung sammeln und beim Wasserspritzenwettbewerb mitmachen.