Essingen / pol Durch Rauchgase wurden mehrere Personen verletzt, als am Freitagmittag ein Feuer in einem Baumarkt bei Aalen ausbrach. Die Feuerwehren hatten den Brandherd schnell gefunden:

Am Freitag um kurz vor 13.15 Uhr, wurde das Polizeipräsidium Aalen über einen Brand in einem Baumarkt in der Margarete-Steiff-Straße in Essingen alarmiert. Die eintreffenden Beamten konnten am Baumarkt eine starke Rauchentwicklung feststellen. Der gesamte Baumarkt wurde deswegen unmittelbar nach Brandentdeckung evakuiert, so die Polizei.

Durch die Feuerwehren Essingen, Abtsgmünd, Lauterburg und Aalen, die mit insgesamt 59 Wehrleuten und 12 Fahrzeugen vor Ort kamen, konnte der Brand schnell gelöscht werden. Hilfreich hierfür war auch die auslösende Sprinkleranlage im Baumarkt.

Um 13.53 Uhr wurde durch die Feuerwehr gemeldet, dass das Feuer gelöscht sei. Anschließend wurde das gesamte Gebäude belüftet.

Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer im Bereich der Arbeitskleidung und Werkzeugen, der durch eine Zwischenwand voneinander getrennt ist, aus.

Ursache wird ermittelt

Zur Stunde ist die Kriminaltechnik sowie Ermittlungsbeamte der Kriminalpolizei des Präsidiums Aalen vor Ort, um die der Ursache für die Brandentstehung, welche momentan noch völlig unklar sei, zu ermitteln, so die Polizei.

Durch die entstandenen Rauchgase wurden insgesamt zehn Personen leicht verletzt. Neun Personen davon konnten ambulant von den anwesenden 24 Rettungssanitätern und Notärzten versorgt werden. Eine Person musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Aufgrund des Feuers, der einsetzenden Sprinkleranlage sowie der Löscharbeiten entstand ein Sachschaden, welcher aktuell laut Polizei noch nicht abgeschätzt werden kann.

In der Corona-Zeit ist die Nachfrage nach Gartenbedarf gestiegen. Entsprechend gut sehen die aktuellen Umsatzzahlen für Gardena aus.