Aalen / hz/pol Am Mittwochvormittag kletterte eine 16-Jährige auf einen Güterzug in Aalen und erlitt einen tödlichen Stromschlag an einer Oberleitung. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am Mittwochvormittag kam es in Aalen zu einem Unglück, bei dem eine 16-Jährige starb. Wie die Polizei mitteilt, hielt sich die 16-Jährige mit zwei weiteren jugendlichen Mädchen im Bereich des Skateparks unweit des Bahnkörpers unter der Hochbrücke an der Alten Heidenheimer Straße auf.

Aus bislang ungeklärten Gründen, sei die 16-Jährige um kurz vor 11 Uhr plötzlich zu im dortigen Bereich abgestellten Güterwaggons gegangen, die mit Containern beladen sind. Die Jugendliche sei auf einen der Container geklettert und habe in der Folge einen Stromschlag an der Oberleitung erlitten. Der hinzugerufene Rettungsdienst samt Notarzt habe nur noch den Tod feststellen können.

Neben einigen Besatzungen der Polizei befanden sich auch Kräfte der Aalener Feuerwehr im Einsatz, die mittels Drehleiter die Jugendliche vom Waggon holte, so die Polizei. Die beiden Freundinnen der Verunglückten standen unter Schock und wurden seitens des Rettungsdienstes sowie des Kriseninterventionsteams psychologisch betreut. Die Kriminalpolizei hat die Todesfallermittlungen aufgenommen.

Die Bahnstrecke war während des Einsatzes bis 13.15 Uhr gesperrt, so Polizeisprecher Holger Bienert.