Oberkochen / hz Bei einem Arbeitseinsatz in den Zillertaler Alpen haben Mitglieder der Sektion Oberkochen kräftig zugepackt.

Aktive Mitglieder der Sektion Oberkochen des Deutschen Alpenvereins (DAV) sind in den Zillertaler Alpen einige Tage lang ehrenamtlich im Einsatz gewesen. Unter der Regie des Vorsitzenden Kai Weidlich brachten sie ihre Rastkogelhütte, die von einem Pächterpaar betrieben wird, auf neuesten Stand.

Nagelneue Matratzen

Neben einer aufwändigen Duschensanierung, dem Streichen von Zimmern und notwendigen technischen Arbeiten in den Kellerräumen wurden auch 28 nagelneue Matratzen in die Zimmer und Matratzenlager eingelegt. Andere Arbeiten waren aufgrund gesetzlicher Vorgaben notwendig geworden, etwa die Quellenreinigung oder die Kontrolle von Feuerlöschern. Außerdem wurden der Zugangsbereich schöner gestaltet und alte Sitzbänke ersetzt – schließlich steigen auch die Besucherzahlen. Gesellige Runden bei den Mahlzeiten oder an den Abenden kamen während des Arbeitseinsatzes ebenfalls nicht zu kurz.