Stille war für Günter Adam keine Last, sondern eine Herausforderung, die er mit großer Leidenschaft annahm. Über Jahrzehnte hinweg widmete er sich der Aufgabe, den Glauben in Gebärdensprache zu übertragen und so für gehörlose Menschen zugänglich zu machen.

Damit erlangte der Königsbronner spätestens dann auch bundesweite Bekanntheit, als das ZDF seine Gehörlosengottesdienste übertrug. Ab 1990 war Adam sogar hauptberuflich als Gehörlosenseelsorger in der Region Ostwürttemberg tätig. Unvergessen bleibt die Dynamik und Freude, mit der Adam seine Gottesdienste gestaltete.

Insgesamt war Günter Adam mehr als sechs Jahrzehnte lang in unterschiedlichsten Funktionen für die Kirche tätig, sei es für die katholische Jugend, als Dekanatsjugendleiter oder als Mitglied im Kirchengemeinderat. Ab 1979 nahm er die Ausbildung zum Diakon auf, nebenberuflich als Mitarbeiter der Firma C.F. Maier. 1986 weihte ihn Bischof Georg Moser zum Diakon.

Für seine Verdienste wurde Adam 2017 mit dem Ehrenbrief der Gemeinde Königsbronn ausgezeichnet. Am vergangenen Freitag starb Günter Adam im Alter von 78 Jahren.