Nachdem am Montagabend auf dem Gelände einer Firma an der Königsbronner Wiesenstraße drei Autos in Flammen aufgegangen waren, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Zu den beschädigten Autos zählt auch ein McLaren, dessen Wert im sechsstelligen Bereich liegt.

Zeugen konnten die Brände löschen

Gegen 21.45 Uhr alarmierte ein Zeuge am Montagabend die Feuerwehr, nachdem er die brennenden Autos entdeckte hatte. Zwei der Fahrzeuge standen im Hof der Firma, eines auf dem Parkplatz gegenüber. Bis zum Eintreffen der Königsbronner Feuerwehr konnten die Zeugen die Brände weitgehend löschen. Laut Feuerwehrsprecher Michael Salwik mussten die Einsatzkräfte nur noch einige Nachlöscharbeiten erledigen.

Die Hauptarbeit in diesem Fall wird nun die Polizei übernehmen: Da gleich drei Autos zeitgleich in Flammen aufgegangen sind, gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Sie bitten unter Tel. 07321.3220 um Zeugenhinweise.

Während sich die Sachschäden an dem VW und an dem Honda mit jeweils 500 Euro in Grenzen halten, sieht es im Fall des beschädigten McLaren anders aus: Der Sachschaden an diesem Fahrzeug dürfte nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Euro betragen und könnte laut Polizei „auch im sechsstelligen Bereich liegen“.

Youtube Feuerwehreinsatz: Brennende Autos in Königsbronn