Königsbronn / pol Am Dienstag kam es in Königsbronn zu zwei Unfällen.

Gegen 13.15 Uhr fuhr ein 20-Jähriger am Dienstag mit seinem BMW auf einem Verbindungsweg in Richtung Landesstraße 1123. Er kam aus Richtung Königsbronn-Waldsiedlung und bog nach links in Richtung Zang ab.

Von links kam eine 29-Jährige mit ihrem VW Klein-Lkw. Sie hatte Vorfahrt. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Bei dem Unfall erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen.

Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Durch den Unfall kam es zu Behinderungen. Polizisten regelten den Verkehr. Ein 39-Jähriger kam gegen 15 Uhr mit seinem Suzuki aus Richtung Waldsiedlung und hielt an. Eine 37-Jährige fuhr mit ihrem Ford dahinter. Auf schneebedeckter Fahrbahn konnte sie mit ihrem noch mit Sommerreifen ausgerüsteten Fahrzeug nicht mehr halten. Sie fuhr dem Suzuki von hinten auf.

Die Autos blieben fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 4000 Euro.