Königsbronn / Christine Weinschenk Seit fünf Jahren gibt es den Umsonstladen in Königsbronn. Jeder kann holen und bringen was er will – ohne Aufsicht. Und der Laden brummt. Mittags halb zwölf in Königsbronn. Ein Schild über dem Eingang an der Schickhardtstraße 3 informiert: Umsonstladen. Die Tür steht offen. Der schlauchige Raum ist gut gefüllt. Nicht nur mit Vasen, Büchern, Geschirr und Schallplatten. Auch mit Menschen. Alle paar Minuten steht jemand anderes im...