Königsbronn / HZ

Seit 2010 begrüßt die Georg-Elser-Statue Bahnreisende am Königsbronner Bahnhof und erinnert zugleich an den Widerstandskämpfer Georg Elser. Von hier aus begann er seine Fahrten nach München, wo er 1939 versuchte, durch ein Attentat auf Adolf Hitler den Krieg zu beenden. Vor einiger Zeit wurde das Denkmal geschändet und die Hinweistafel zerstört. Der Lions-Club Heidenheim-Steinheim hat nun diese wichtige Tafel neu produzieren lassen.

Auf der Tafel sind neben den Lebensdaten Elsers auch ein Grußwort der ehemaligen Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Jutta Limbach aufgeführt, in dem sie Elsers Mut, seine Verantwortungsbereitschaft und seine Friedenssehnsucht vorbildlich nannte.

Der Präsident des Lions-Clubs, Dr. Thomas Elenz, und die Past-Präsidentin (Präsidentin des Vorjahrs) Antje Horrer überreichten dem Königsbronner Bürgermeister Michael Stütz die Tafel. Dieser dankte dem Lions-Club für sein Engagement und die wichtige Informationstafel, die nun wieder am Bahnhof an den Widerstandskämpfer vom Brenzursprung erinnert.