Königsbronn / Hartmut Pflanz Nicht mehr lange und die Kinder können aus den Behelfsräumen der Schule aus und in ihren brandneuen Paul-Reusch-Kindergarten einziehen. Bei einer Tour durchs Gebäude gab es erste Einblicke.

Kurz vor der Fertigstellung des Paul-Reusch-Kindergartens besichtigte der Königsbronner Gemeinderat den Kindergarten.

Christoph Bauer von der Architektengruppe Wittmann führte das Gremium durch das Gebäude, das mit modernster Heizung und Lüftungsanlage ausgestattet ist. Der 36 mal 18 Meter große und 6,50 Meter hohe Bau bietet mit einer Nutzfläche von 705 Quadratmetern Platz für fünf Gruppen und kostet circa 3,3 Millionen Euro.

Umzug im August

In diesen fünf Gruppen können bis zu 95 Kinder betreut werden. Im Inneren besticht das Gebäude durch große lichtdurchflutete Räume und fast bis auf den Boden reichende Fenster, die den Kindern einen Blick nach außen ermöglichen.

Bereits Mitte August erfolgt der Umzug aus den Behelfsräumen der benachbarten Schule. Ab September werden nach und nach die Kinder das Gebäude mit Leben erfüllen. Lediglich der Außenbereich kann zum Einzugstermin wegen fehlender Spielgeräte noch nicht benutzt werden. Eine offizielle Einweihungsfeier wird es aufgrund der Corona-Lage zum jetzigen Zeitpunkt nicht geben.