Die Gemeinde Königsbronn wird die Vereine mit kostenlosen Corona-Selbsttests unterstützen. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Bürgermeister Michael Stütz hatte berichtet, dass die Ringerabteilung auf ihn zugekommen sei mit der Frage, ob die Gemeinde nicht finanzielle Hilfe leisten könnte. Die Sportler würden vor jedem Training getestet, womit natürlich auch Kosten verbunden seien. Rund 120 Euro fielen dabei monatlich an, berichtete Stütz.

Ein Corona-Test kostet sechs Euro

Nicht nur die Ringer, auch andere Sportler benötigten zu Trainings- und Wettkampfzwecken Tests, darin war sich das Gremium schnell einig. Wie Stütz erklärte, könne die Gemeinde Selbsttests zum Preis von sechs Euro pro Stück beziehen.

Landkreis Heidenheim

Einig war sich der Gemeinderat auch darin, dass Tests um der Gerechtigkeit willen allen Vereinen zur Verfügung gestellt werden sollen, wenn diese tatsächlich auch benötigt werden. Über die Anzahl der Tests lasse sich aktuell noch nichts sagen.

1000 Tests werden beschafft

Einstimmig beschloss der Gemeinderat, zunächst 1000 Selbsttests zu beschaffen und diese den Vereinen kostenlos zu überlassen. Sind diese aufgebraucht, will das Gremium erneut über eine Vorgehensweise beraten.

Stütz betonte, dass es sich dabei um eine wichtige Unterstützung der Vereine handelt und der Gemeinderat mit der Entscheidung auch die gesellschaftlich bedeutende Rolle der Vereine honoriere.