Mit einer Jubiläums-Hauptsonderschau in der Zanger Turn- und Festhalle feierten die Züchter Süddeutscher Farbentauben unter Berücksichtigung der Corona-Bestimmungen ihr 75-jähriges Bestehen. Der Verein betreut etwa 500 Mitglieder in ganz Europa, die sich der Zucht von Süddeutschen Farbentauben widmen. Darunter versteht man 14 Taubenrassen, die vor mehreren hundert Jahren in Württemberg entstanden sind.

Der Kleintierzuchtverein Zang mit seinem Vorsitzenden Rainer Barth, selbst ein sehr erfolgreicher Farbentaubenzüchter, zeigte hier erneut, dass er solche Großveranstaltungen organisieren und abhalten kann. Aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz haben Züchter 1482 Tauben in allen Rassen der Süddeutschen Farbentauben ausgestellt.

20 Preisrichter wurden benötigt, um die Tauben vor der Veranstaltung zu bewerten. Insgesamt konnte 97 Mal die Höchstnote „Vorzüglich“ vergeben werden.

Spende für den Zanger Kindergarten

Für die Süddeutschen Taubenzüchter ist es wichtig, neben ihrer Freizeitbeschäftigung sich auch sozial zu betätigen und hatten sie die Möglichkeit, im Vorfeld zu spenden. Barth konnte zusammen mit dem Vorsitzenden des Sondervereins, Wilhelm Bauer, an die Leiterin des Zanger Kindergartens, Andrea Hägele, einen Scheck in Höhe von 500 Euro übergeben.

Rainer Barth zeigte sich am Ende der Veranstaltung mit deren Verlauf zufrieden und freute sich, dass viele Züchter nach Zang gekommen waren und es zu keinerlei Problemen bei der Einhaltung der Corona-Regeln kam.