Zwischen 19 und 19.30 Uhr am Freitagabend hielt sich ein 15-Jähriger auf dem Parkplatz des Bahnhofs in Königsbronn auf. Zwei junge Männer gesellten sich laut Polizei zu dem 15-Jährigen.

Schnell soll einer der beiden jungen Männer den 15-Jährigen aufgefordert haben, von seinem Roller zu steigen. Der 18-Jährige drohte dem Jungen offenbar Schläge an, weshalb der 15-Jährige der Aufforderung nachkam. Der 18-Jährige fuhr mit dem Kleinkraftroller laut Polizei zunächst im Bereich des Parkplatzes umher, bevor er mit dem Zweirad verschwand.

Roller zwischen Itzelberg und Aufhausen gefunden

Im Roller soll sich außerdem die Geldbörse des 15-Jährigen befunden haben. Der 18-Jährige soll laut Polizei das Geld herausgenommen und den Geldbeutel daraufhin weggeworfen haben. Die Polizei fahndete am Freitagabend nach dem 18-Jährigen und dem gestohlenen Roller. Später gegen 21.45 Uhr entdeckte dann eine Polizeistreife den Roller, mit dem der Fahrer zwischen Itzelberg und Aufhausen offenbar einen Unfall gehabt hatte. Vom Fahrer fehlte jegliche Spur.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen konnte die Polizei den 18-Jährigen ausmachen, der laut Polizei an seiner Wohnanschrift im Bereich Köngisbronn vorläufig festgenommen wurde. Ein Alkomattest zeigte, dass er alkoholisiert war. Außerdem hatte laut Polizeibericht er leichte Verletzungen, die er sich offenbar beim Sturz von dem gestohlenen Roller zugezogen hatte.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der 18-Jährige die Polizeidienststelle wieder verlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Kreis Heidenheim und der Region.