Nach Rücksprache mit der Königsbronner Zukunftsoffensive „Ökologie“ stand für Felix Mack, Marvin Höpfler, Paul Streit, Luis Leitner, Elijha Wagner, Hendrik Ehm und Fabian Leitner am Samstag der Arbeitseinsatz an: Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde das Wasserkraut in ein Boot geladen oder auf andere Art ans Ufer gezogen. Unterstützt wurde die Truppe auch von Hugo Klawonn, der die Maschinen stellte und mit einem Greifer das Wasserkraut an Land holte. Erleichtert wurde die Arbeit außerdem durch den niedrigen Wasserstand im Weiher. Nach einer spontanen Einladung zum Mittagessen im „Löwen“ konnte die Mannschaft am Abend zufrieden auf Berge von Wasserkraut am Ufer blicken.