Jetzt geht es also endlich los mit den Bauarbeiten für die neue Brücke über die Bahngleise in Hermaringen. Mit viel Glück können die Bürgerinnen und Bürger die wichtige Fußgängerverbindung ab dem kommenden Frühjahr wieder benutzen.

Das hatte man sich eigentlich schon für diesen Herbst gewünscht, da die Brücke zwischen Friedrichstraße und Schwalbenrain auch den Schulkindern weite Wege zur Unterführung in der Dorfmitte erspart. Die Verzögerungen kamen vor allem durch die langen Lieferfristen für die Stahlträger zustande, wie Planer Thilo Müller erklärt.

Zunächst werden die alten Widerlager ersetzt, dann müssen Bohrpfähle im Untergrund verankert werden. Läuft alles nach Plan, könnten Ende November die Brückenteile montiert werden. Diese setzen sich aus drei Bauteilen mit jeweils rund elf Tonnen Gewicht zusammen, so Müller. Diese Fertigbauteile hatte man gewählt, um Störungen des Bahnverkehrs und damit verbundene Kosten weitgehend zu vermeiden. Deshalb werden die Stahlträger auch nachts montiert werden.

Bis die neue Brücke genutzt werden kann, wird es aber mindestens bis zum Frühjahr dauern, da die Betonbeläge nicht bei Kälte erstellt werden können.

Voraussichtlich rund 772.000 Euro wird das neue Brückenbauwerk insgesamt kosten. Um einen höheren Zuschuss vom Land zu bekommen, hatte man sich entschieden, statt einer reinen Fußgänger-Brücke eine vier Meter breite Fuß- und Radfahrbrücke zu bauen. Das hatte aber bei den Gemeinderätinnen und -räten für viel Diskussion gesorgt, da sie das Bauwerk für überdimensioniert für ihr Dorf halten.

Der Eigenanteil der Gemeinde wird bei rund 287.000 Euro liegen.

Verkehr im Landkreis Heidenheim: Hier für den Newsletter anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.