Die Arbeiten für den neuen Kindergartenbau zwischen Schule und Güssenhalle gehen gut voran. Zum neuen Kindergartenjahr nach den Sommerferien sollen hier die ersten Kinder einziehen. Bis dahin, so der Plan, soll auch der Außenbereich fertig sein. Landschaftsarchitekt Wolfgang May erläuterte die Pläne in der Sitzung des Gemeinderates. Nachdem inzwischen klar sei, dass der Ableger des Kindergartens „Konfetti“ die neue Heimat für die Vorschulkinder wird, habe er die Planung des Außenbereichs und der Spielgeräte auf diese Altersgruppe abgestimmt, so May. Rund 200 000 Euro wird die Maßnahme inklusive der Spielgeräte kosten. Hans-Dieter Diebold regte an, dass im Zuge der Arbeiten auch der Bolzplatz wieder hergerichtet werden sollte. mai